Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr genau, wieso ich um alles in der Welt das Thema "Abstraktes" haben wollte. *lach* Echt nic...

[Mit der Kamera durch's Jahr] Abstraktes

31.3.18 Janine 4 Comments

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr genau, wieso ich um alles in der Welt das Thema "Abstraktes" haben wollte. *lach* Echt nicht. Hab ich noch nie wirklich gemacht, hatte keine Idee und dann auch noch Abgabe der Hausarbeit in der Uni am 28.03.

Egal. Am Samstag vor der Abgabe war ich zwecks Kopf durchlüften unterwegs, die Kamera dabei, auch in der stillen Hoffnung, irgendwas Abstraktes aufzutun. Pustekuchen. Aber dafür reifte eine Erkenntnis: Wenn schon so ein Thema, dann doch gleich mal richtig kompliziert - ich mach Abstraktes im Haus. Indoor-Fotografie ist nämlich auch nicht meines, aber hier kann ich wenigstens lange an einem Bild drehen und basteln, bis es mir gefällt. 

Gesagt getan und so habe ich mir ein paar Dinge gesucht, um sie zu abstrakten Bildern zu verarbeiten. Ein Makroobjektiv, Lightroom als weiteres Verfremdungsmittel, Licht und Schatten und Drehen der Kamera führten zu diesen Ergebnissen. Bitte sehr:



Mein absoluter Favorit. Aber auch das zweite Bild der Reihe gefällt mir richtig gut. Fotografiert im Gegenlicht. 


Ganz anders, aber auch sehr kontrastreich: Dinge in Schwarz-Weiß.





 Und verblasste Farben dank Lightroom.






Ich find das jetzt richtig lustig. Erkennt wer, was das alles ist? Es macht Lust auf mehr. Aber da mein Gehirn ein wenig überstrapaziert durch wissenschaftliche Texte, muss ich zugeben, dass dieses Mehr erstmal warten muss. Viel mehr hoffe ich auf eure Beiträge als Anregung. Denn ich bin sicher, da geht noch was. Und darauf bin ich soooo gespannt!

Wie immer bleibt die Verlinkung offen bis zum Ende des kommenden Monats, sprich dem 29. April, und ihr seid alle herzlich eingeladen, euch in den nächsten Wochen fotografisch am Thema "Abstraktes" auszutoben. Danach geht's gleich weiter mit einem weiteren Hürdenthema: Innenräume. Wobei, dafür habe ich Ideen. *haha* Jetzt aber erstmal Bühne frei für eure kreativen Auswüchse!





Eure Janine

Kommentare :

  1. Deine Bilder sind super geworden. Einiges kann man erahnen... anderes ist nicht so offensichtlich. aber das ist ja auch ein teil der abstrakten fotografie. ich fand das thema spannend und schwer... musste mich etwas "warm" knipsen... aber mit der zeit macht das richtig spaß. wobei ich die bilder einfach roh genommen habe... hat auch was... so ohne effekte....
    ich hab noch einen teil 2 nächste woche. ich hoffe, das ist ok, wenn ich den auch teile :)
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gusta,

      ich musste mich auch erst warm knipsen. Gar nicht so einfach mit dem Abstrakten. Deine Bilder fand ich richtig cool. Und klar darf man sich mehrfach verlinken :)

      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen
  2. Liebe Janine,

    (zweiter Versuch eines Kommentars)
    an dieser Stelle vielen Dank für das Ausrichten der Challenge. Es motiviert einen immer wieder die Kamera in die Hand zu nehmen!
    Das ich deine Fotos zum Thema Abstrakt super finde habe ich dir ja bei Instagram schon geschrieben. Ich vermute übrigens eine Blume/Pflanze hinter den Fotos 1, 2 und 5. Eine Tulpe vielleicht? Und bei 3 und 4 ein Seiteninstrument bzw. eine einzelne Seite dieses Instruments bei Foto 4. Vielleicht magst du ja noch auflösen?
    Liebe Grüße
    Metti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Metti,

      soll ich auflösen? Hm ... die Pflanze/Blume ist eine rote Zwiebelhaut. Der einzelne Strang ist eine Gitarrensaite und die mehreren Striche sind ein Schaumbesen/-schläger.

      Liebe Grüße
      Janine

      Löschen

Ihr Lieben. Ich freue mich von Herzen über jeden Kommentar. Bitte bedenkt, dass eure Daten beim Absenden eines Kommentars immer gespeichert werden. Dies betrifft euren Namen, eure Email Adresse (nicht öffentlich) und ggf. eure Webseite. Außerdem können wir davon ausgehen, dass eure IP Adresse durch Google/Blogspot ebenfalls gespeichert wird. Auf sämtliche Datenspeicherung durch Google habe ich leider keinen Einfluss. Kommentare können jederzeit gelöscht werden. Ein anonymer Kommentar ist auf meiner Seite möglich.
Weiteres findet ihr in den Datenschutzbestimmungen ganz oben unterm Header.